Region

Gallura

Die Region Gallura auf Sardinien besteht aus Granitgestein, dem Wind, Regen und Meer zugesetzt haben, sowie aus mageren und wenig fruchtbaren Böden. Im Norden wird jedoch großflächig Weinbau betrieben.

Hier begann Bruno Zanatta, ein junger Önologe aus Treviso, 1975 seine Karriere und beschäftigte sich eingehend mit der Region und Sardinien.

Nach 30 Jahren verwandelte er seine langjährige Leidenschaft mit Hilfe seiner Kinder in das heutige Unternehmen, das sich auf einer Fläche von über 120 Hektar erstreckt: so entstand das Familienunternehmen.

Die ersten 20 Hektar erwarb er 2003 in einem Hügelgebiet in 300 m ü.d.M. und baute dort die Rebsorten Vermentino und Cannonau an.

Ebenfalls in Gallura erwarb er 2005 in der Gemeinde Olbia weitere 100 Hektar Land, wo er mit viel Geduld, Hingabe und Liebe Jahr für Jahr Rebstöcke anpflanzte und sich vorwiegend auf die Produktion von Vermentino di Gallura DOCG und Cannonau di Sardegna DOC konzentrierte.

2008 wurde der Produktionszyklus mit der Realisierung der Weinkellerei vollständig geschlossen. Mit Hingabe, Erfahrung und fachlicher Qualifikation verfolgt das Unternehmen zielstrebig seinen Weg täglich mit vollem Engagement. Es bietet edle Weine, die belegen, dass der Zusammenschluss zweier scheinbar weit auseinanderliegender Regionen eine erfolgreiche Weinbautradition begründen kann.